Alte Stadt- Apotheke Gochsheim

Ab 1682 hatten wir durchgehend Stadt-und Hofapotheker im Ort. Die letzte Stunde der traditionsreichen Institution schlug mangels Nachfolge leider im Jahr 2018. Jetzt wird das Gebäude in der Hauptstraße 99 durch den Heidelberger Architekten Professor Henning Baurmann denkmalgerecht saniert. Die ebenfalls denkmalgeschützte Einrichtung will der Heimat- und Museumsverein (HuMV) Kraichtal e.V. mit einem kleinen Apothekenmuseum nebst Kulturtreff und Raum für Begegnungen erhalten.

Unsere bisherigen Überlegungen zur Konzeption:

Alter Apothekenraum: Erhalt dieses Raumes mit dessen Mobiliar (denkmalgeschützt) sowie der bisherigen Laboreinrichtung als Teil eines kleinen Apothekenmuseums, Geschichte der Apotheke Gochsheim, Herbarium (konservierte Heilpflanzen). Erfahrungen vergleichbarer kleinerer Einrichtungen (z. B. Bönnigheim und Schiltach etc.) sollen mit Hilfe des Deutschen Apothekenmuseums in Heidelberg eingebracht werden.

Weitere Räumlichkeiten: Nutzung als Ort der Begegnung und Ausstellungsfläche. Hierfür werden Kunstwerke aus dem Nachlass von Hajo Rheinstädter unter finanzieller Beteiligung zur Verfügung gestellt. Denkbar sind auch Bilder etc., historische Fundstücke und ggf. die Ausstellung wertvoller Bücher, Schriften etc.

 

Weitere Nutzungsvorschläge für den Kultur- und Begegnungsort „Alte Apotheke Gochsheim“

 

Die Apotheke und Ausstellungen sollen Teil der Stadtführungen und von sonstigen „Events“ werden. Öffnungszeiten parallel zu den Gochsheimer Museen und auf Anfrage, regelmäßiges Programm (Lesungen, musikalische Solodarbietungen). Ausstellung der Kunstwerke aus dem Nachlass Hajo Rheinstädter, Herbarium, Vorträge, z. B. zu Arzneimitteln im Wandel der Zeit, traditionelle Herstellung von Pillen und Salben, von der „Kräuterfrau zur Apothekerin“ (m/w/d), historische Begebenheiten zu Gochsheim und Kraichgau ……

 

Während der Nichtöffnungszeiten der Museen soll auch Raum für Kulturaktivitäten in Gochsheim sein. Treff Senioren…. Ermöglichung von Begegnungen unterschiedlicher Kulturen, Vorlesen für Kinder, z. B. Gochsheimer Sagen, Märchen etc., Kinderherbararium.

 

Dieser Aufgabe nimmt sich unser Arbeitskreis an. Mitmacherinnen und Mitmacher sowie jede helfende Hand aus allen Stadtteilen sind herzlich willkommen. Die Mitwirkung ist nicht an die Mitgliedschaft im HuMV gebunden.

 

Neugierig? Ab Mitte Mai 2022 wollen wir bereits Gäste begrüßen- gerne auch bei einer Tasse Kaffee oder Tee.

 

Natürlich kostet das Ganze auch Geld. Wir gehen von Investitionskosten in Höhe von rund 15.000.— Euro aus.

 

Die Finanzierung erfolgt aus Spenden. Auch da bedanken wir uns sehr herzlich für jede Unterstützung. Hier unsere Kontonummern:

Heimat- und Museumsverein Kraichtal e.V., Verwendungszweck „Alte Apotheke“

IBAN Volksbank Bruchsal-Bretten: DE83 6639 1200 0004 2601 04

IBAN Sparkasse Kraichgau: DE21 6635 0036 0005 0158 98

 

mundart